Besedické skály

Felsen, auf denen sich die Felsenlabyrinthe Kalich (Kelch) und Chléviště (Stallung) befinden, von denen aus sich mehrere attraktive Ausblicke auf das gesamte Tal von Malá Skála bieten.

Das romantische Labyrinth aus Sandsteinfelsen liegt oberhalb des linken Ufers der Jizera bei Besedice im Böhmischen Paradies. Die Rundtour führt uns durch die Felsen, die uns zu den wichtigsten Orten des Gebiets führen. Die Hauptgruppe der Felsen ist Chléviště mit der Grotte des verbannten Václav Sadovský aus Sloupno  und mit wunderschönen Aussichten. In der Felsgruppe U Kalicha in der Mitte von fünf Felsschluchten befindet sich ein Altar mit einem eingehauenen Kelch mit der Jahreszahl 1634. An den Wänden befindet sich ein Auszug aus Kšaft (Vermächtnis) von J. A. Komenský, Verse über die Kralitzer Bibel und Verse des Franziskanermönchs J. Vitásek.

Zugang: Von Malá Skála (Kleinskal), ein steiler Anstieg um die Suché skály (Dürre Felsen) herum nach Besedice, oder von der Straße Nr. 282 von Železný Brod (Eisenbrod) nach Rovensko pod Troskami biegen Sie in Koberovy rechts ab.

Koberovy

Besedice, 468 22

Mohlo by vás zajímat